[Translate to Русске:] Igor – der Neue

[Translate to Русске:] Igor, das „Enfant terrible“ beim Zirkus Upsala, ist neu dabei und konnte sich überhaupt noch nicht integrieren. Mal ist er introvertiert und spricht kein Wort, mal aggressiv und prügelt sich herum. Sein ganzer Körper ist übersäht mit Pusteln, die er immer wieder aufkratzt. Oft muss er aus der Trainingsgruppe rausgenommen werden, weil er die anderen Kinder derart provoziert, dass sie nicht mehr mit ihm zusammen trainieren wollen.


Igor lebt mit seiner 6-köpfigen Familie in zwei Zimmern einer Kommunalka, einer sozialen Gemeinschaftswohnung, die er mit fremden Familien teilen muss. Die anderen Zimmer sind ebenfalls von mehrköpfigen Familien belegt, die alle dieselbe Küche und ein winziges Badezimmer nutzen. Igor, eben ein Teenager geworden, eckt überall an: er schwänzt die Schule, hat schlechte Noten und tyrannisiert die kleineren Geschwister zu Hause. Schon mehrere Male wurde er von der Polizei auf der Strasse aufgegriffen, als er von seinen „Spaziergängen“ nicht mehr nach Hause zurück kam. In ihrer Verzweiflung sucht die überforderte, alleinerziehende Mutter Hilfe bei Upsala und droht damit, ihn in ein spezielles Internat zu stecken, falls sich die Situation nicht bessere.

[Translate to Русске:] Zitat

[Translate to Русске:] «Es ist wegen der Elektrizität. Als ich klein war, hab ich in die Steckdose gelangt.»

Igor, 11-jährig.