Deutsch | English | Français | Pусский | Portuguese

Zirkus Upsala

Vor 10 Jahren von Larissa Afanasyeva in St. Petersburg gegründet, nimmt sich der Zirkus als einer der wenigen NGOs in Russland verwahrloster Kinder an und bietet ihnen eine Alternative zur Strasse. Das Ziel ist die Reintegration mittels Zirkuspädagogik und eine geordnete Wohnsituation mit normalem Schulbesuch.


Alle drei Jahre wird eine neue Gruppe aufgebaut. In dieser Zeit gehen die Mitarbeitenden vom Zirkus Upsala auf die Strasse und in soziale Einrichtungen, wie Krisenzentren und Suppenküchen, machen kleine Vorstellungen und laden die Kinder ein, bei Upsala mitzumachen.


Jedes Jahr erarbeitet die Gruppe ein knapp einstündiges Zirkusspektakel, mit dem sie auf im Sommer auf Tournee in Russland und Europa gehen - seit neustem kommen sie auch in die Schweiz. Im Stück werden die Probleme der Kinder thematisiert und aufgearbeitet – jedes leistet entsprechend seiner Vorgeschichte und Fähigkeiten einen Beitrag dazu. So verknüpft der Zirkus Upsala professionelle Zirkus- und Theaterkunst mit Sozialarbeit.


„Alle Phasen, die ein Mensch in seinem Leben durchläuft, sind wichtig. Wahrscheinlich gibt es keine unwichtigen, entscheidend ist nur, dass man sich nicht in ihnen verliert.“ Larissa, Direktorin Zirkus Upsala

Larissa, Zirkusdirektorin Upsala
Larissa, Zirkusdirektorin Upsala
Festival Flying children
Festival Flying children
Training Upsala
Training Upsala